JOSEF UND MARIA

20. 12 2018
19:30
Musik

 

 

JOSEF UND MARIA

Weihnachtsmärchen für Erwachsene
von Peter Turrini

mit Dany Sigel und Peter Josch

Regie: Richard Maynau

 

Inhalt:

Heiligabend nach Ladenschluß, die letzten Kunden sind mit Geschenken nach Hause geeilt. Jetzt beginnt für die Putzfrau Maria die Schicht; im Personalraum begegnet sie Josef, dem Mann von der Wach- und Schließgesellschaft. Zunächst zögernd erzählen sie einander aus ihrem Leben – Komisches mischt sich mit Tragischem, Gegenwart mit Vergangenheit, Härte mit Sentimentalität.
Dieses »Weihnachtsmärchen für Erwachsene« wurde 1980 im Wiener Volkstheater uraufgeführt, in 21 Sprachen übersetzt und steht weltweit auf den Spielplänen. In dieser Neufassung von 1998 wird Josef, der alte Kommunist, angesichts des Untergangs der Sowjetunion zum letzten Mohikaner des Sozialismus, während Maria, die einmal Tingeltangel-Tänzerin war, ihrem Sohn und ihrer Schwiegertochter nur noch auf die Nerven geht. Zwei ältere Menschen an Heiligabend mitten in der Warenpracht eines Kaufhauses: übriggeblieben, lächerlich geworden. Wenn da nicht die Liebe wäre.

Die Presse über das Stück:

Der unbehauste, ausgesetzte Mensch ist Peter Turrinis Theaterheld von Anfang an. Aber nie wagte er ihn zärtlicher, süßlicher vorzuführen als in diesem Einakter mit dem biblischen Paar im Titel und dem Weihnachtsabend als Termin. Josef und Maria. Sie rollen ihr Leben einander aus und liegen zum Schluss traut, ein wenig heilig und doch sehr menschlich im Bett des Kaufhauses. Manchen Menschen scheint eben kein Happy End gegönnt, oder doch? Für die hinreißenden Darsteller Dany Sigel und Peter Josch aber jedenfalls ein toller Erfolg: Jubel, Trubel, Dankbarkeit ruft Turrini und die Seinen immer wieder an die Bühnenrampe. Selten hat das Publikum so viel gelacht über so viel Weihnachtsglück.

A 25,-/B20,-




Reservieren