Kulturhaus Bruckmühle

SILVESTER - "ALONSO DER EHESCHNÜFFLER" AUSVERKAUFT !

unbenanntes Bild

Samstag, 31. Dezember 2016, 20.30 Uhr

Karten Erdgeschoß bei Tisch: € 29,-
Karten Sitzplätze Empore: € 24,-

Möglichkeit für Speis und Trank ( nicht im Ticket inkludiert)
Kaltes Buffet für den ganzen Abend ( 19:00 bis 1.00)
nur € 21,00 p. Person inkl. Gulaschsuppe zu Mitternacht

19:00 Einlass
20:30 bis 21:20 Teil 1
21:30 bis 22:00 Pause
22:00 bis 23:00 Teil 2
Anschließend Tanzmusik mit Charly Grünberger

Mit: Irene Budischowsky, Angela Schneider, Alexander T.T. Mueller und Martin Oberhauser
Regie und Bühnenbild: Martin Gesslbauer

Inhalt:

Einmal im Monat kommen Rebecca und Rainer zu Trixi und Leo zum Essen. Leo ist ein begnadeter Hobbykoch und verwöhnt das befreundete Ehepaar regelmäßig mit exotischen Köstlichkeiten. Dass Trixi seine kulinarischen Fähigkeiten längst nicht mehr genügen und seit fünf Jahren sexuellen Trost bei Rebeccas intellektuellem Ehemann sucht, merkt Leo zwischen seinen dampfenden Töpfen gar nicht. Rebecca, die einfache Schönheit vom Lande, die eine Tierhandlung führt und ihren gescheiten Gatten vergöttert, ahnt zwar von Rainers außerehelichen Affären, denkt aber nicht im Traum an Trixi. Und die käme nie auf die Idee, dass sie nicht der einzige Seitensprung des bewunderten Universitätsprofessors ist.

Eigentlich ist alles in Ordnung. Bis Alonso ins Haus kommt. Kein gewöhnlicher Hausdackel, sondern ein Xoloitzcuintle, direkt aus den Anden. Ein geweihtes Geschöpf des aztekischen Donnergottes Xolotl. Ist der edle Nackthund nach hinduistischem Ritual einmal in den Verbund der Familie aufgenommen, spürt es Dinge, die Menschen einander verheimlichen und wittert Betrug und Untreue. Durch sein Knurren aus dem Vorzimmer, treibt er Trixi und Rainer derart in die Enge, dass ihr sonderbares Verhalten Rebecca misstrauisch macht. Sie folgt den feinen Spuren des vierbeinigen Lügendetektors, bis die Bombe platzt.

Eine neue Facette in Kultautor Stefan Vögels reichem Komödienschatz. Ein tierischer Spaß für alle Zweibeiner und Fans von mexikanischen Nackthunden!


Regie und Bühnenbild: Martin Gesslbauer
Bühnenbau: Die Bühnenwerkstatt
Kostüm: Marc Ray
Make Up Design: Andreas Moravec
Assistenz: Birgit Elian


unbenanntes Bild