Kulturhaus Bruckmühle

"DER VERGESSENE" Theaterstück von Friedrich Ch. Zauner I ABGESAGT !

unbenanntes Bild

Mittwoch, 14. Mai, 20 Uhr

Ein Theatermonolog mit Ulrich Scherzer
zu seinem 50-jährigen Bühnenjubiläum

Die meisterhaft gestalteten „Selbstgespräche eines großen Schauspielers” von F. Ch. Zauner erzählen von Einsamkeit, Lebensenttäuschung und der Bilanz einer stets fragilen, empfindsamen, egoistischen und sich nach Liebe sehnenden Existenz.

Eintritt: A 15,- / B 10,-

WIR WISSEN ÜBER DIE EXAKTE ZUSAMMENSETZUNG EINES WASSERTROPFENS BESCHEID UND HABEN KEINE AHNUNG MEHR VON EINER TRÄNE:

Ein älterer Schauspieler zieht sich plötzlich auf ein stark renovierungsbedürftiges Schloss zurück um sich zur Ruhe zu setzen. Doch das Schloss scheint ein Eigenleben zu besitzen.
Surreale Vorkommnisse lassen den Schauspieler bald an seinem Verstand zweifeln...
Ein Abend voller Klangcollagen, absurden Bildern und dichten Szenen nimmt seinen Lauf...
Mit Friedrich Ch. Zauners "Der Vergessene" wurde ein Stück gefunden, das
dem Alter Ulrich Scherzers entspricht - der damit sein 50jähriges Bühnenjubiäum begeht.

Autor: Friedrich Ch. Zauner; Darsteller:
Ulrich Scherzer; Inszenierung, Textfassung & Bühne: Josef M. Krasanovaky;
Musik: Klavier-Improvisationen: Paul Gulda; Video: Christian Heredia;
Stimmen: Eva Maria Aichner, Franz Froschauer,, Gisela Heredia, Daniel Pascal, Manfred Wagner,
Dr. Roman Zeilinger;
Bühnenmalerei: Erdmuthe Scherzer-Klinger; Regieassistenz; Manfred Wagner.